VSG gewinnt Boule-Turnier

Die Sieger (von links): Werner Rozowski, Margret Olschowski, Janina Bialon (APD-Prokuristin) und Rüdiger Olschowski

Gestifteter Pokal wandert zur Versehrtensport-Gemeinschaft

(ER) Zum dritten Mal fand das Boule-Turnier des Rotthauser Netzwerkes im Dahlbuschpark statt. Auf der vom Netzwerk angelegten Boule-Bahn und drei auf den Park-Wegen markierten Bahnen spielten 16 Teams um den von Claudius Hasenau, Geschäftsführer der APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen, gestifteten Pokal.

Die Paarungen und vier Gruppen waren im Vorfeld ausgelost worden. Alle Mannschaften zeigten Spielfreude und Ehrgeiz. „Alte Hasen“ und „Neulinge“ mit treffsicherem Ballgefühl traten gegeneinander in fairen Partien an. Den Gewinnern des Vorjahres, „Hand Boule Allstars“ von den Handballern des DJK TuS Rotthausen, blieb die Titelverteidigung verwehrt.
Stattdessen trafen die Mannschaften „Schweinchenkiller“ vom Boule-Club am Kussweg und die Versehrtensport-Gemeinschaft Gelsenkirchen (VSG) in einem sehr spannenden Endspiel aufeinander. Die VSG gewann das Finale mit 13:6.

Janina Bialon, Prokuristin der APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen, überreichte den Wanderpokal als Vertreterin des Pokal-Stifters Claudius Hasenau an das VSG-Team, das damit nach 2017 zum zweiten Mal siegte.

Thomas Nikutta von der Gaststätte „Le Flair“ versorgte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie alle zuschauenden Personen mit kühlen Getränken und Gegrilltem.