Vierbeiner bleiben beim Lernen fit

Hopphopp über die Hürde: Auf dem Parcours toben sich die Hunde aus und lernen gleichzeitig Sozialverhalten.

Von Ellen Reinhardt (Text) und Ahmad Shihabi (Fotos)

Seit langer Zeit zählen Hunde zu den liebsten Begleitern des Menschen. Deshalb lernen sie, Kommandos zu befolgen, im Straßenverkehr aufzupassen oder Blinden zu helfen. Dafür gibt es auch im Quartier spezielle Kurse. Beim Hundesportverein DVG MV-Rotthausen 1920 bleiben die Vierbeiner auf diese Weise topfit.
Gleichzeitig lernen Herrchen und Frauchen auf dem großen Gelände im Kleingartenverein an der Mechtenbergstraße den richtigen Umgang mit dem „tierischen Familienmitglied. Die Rotthauser Post hat einen Hundekurs begleitet.

Hundesport begeistert Tiere und Halter

Mit Welpen-, Junghund- und Begleithundkursen bereitet der Hundesportverein DVG MV-Rotthausen die Vierbeiner auf das Familienleben vor – Auch Herrchen und Frauchen werden geschult.

Der Hundesportverein DVG MV-Rotthausen besitzt 99 Jahre Erfahrung in der Erziehung und Ausbildung von Hunden. Seit 1920 befindet sich der Verein auf einem 1.800 m² großen Gelände in der Kleingartenanlage an der Mechtenbergstraße?228.

An diesem Standort gründete sich der Verein im Jahre 1920 und erst danach entstanden drumherum die Gärten. „Der Verein zählt zurzeit etwa 70 Mitglieder, die ihre Vierbeiner auf der Anlage trainieren“ erklärt der 1. Vorsitzende Carsten Schreiber. Seit 1976 ist er Mitglied und seit 1997 im Vorstand des Vereins tätig.

„Für Hundesport, Hundeschule und Welpenkurse, die wichtig für das prägende Sozialverhalten sind, ist das Gelände drei Mal wöchentlich geöffnet“, erzählt Carsten Schreiber. Die Angebote sind für Hunde ab dem vierten bis sechsten Monat ausgelegt. Alle Rassen werden angenommen. Es bilden sieben Trainer und Trainerinnen die Tiere aus, wobei nicht nur die Hunde Grundgehorsam, sprich Unterordnung lernen – sondern auch die Menschen am anderen Ende der Leine den richtigen und artgerechten Umgang mit ihren Tieren. Schließlich soll der Mensch der „Rudelführer“ sein.
Schreiber weiter: „Zusätzlich gibt es viele hilfreiche Ratschläge unserer Profis, individuell für jeden Hund, denn jedes Tier unterscheidet sich in Psyche und Veranlagung.“

Hunde bekommen wichtige Kommandos beigebracht

In den Junghundekursen, die zur Begleithundprüfung und zum VDH-Hundeführerschein führen, werden die wichtigsten Kommandos wie Sitz, Platz oder Fuß und die Leinenführigkeit erlernt. Auch ruhiges Verhalten im Straßenverkehr mit hupenden Autos, Fahrrädern und Motorrädern sowie in alltäglichen Situationen bei der Begegnung mit fremden Hunden, Menschenansammlungen und laut spielenden Kindern steht auf dem Programm. Wissen wird in Praxis und Theorie vermittelt.
Beim umfangreichen Training kommt der wichtige Spaß des Tobens der Tiere miteinander nicht zu kurz. Sie brauchen naturgemäß solche Kontakte, um ihr Sozialverhalten zu pflegen und zu festigen. Auch Agility und Hunderennen werden durchgeführt. Jedes gute Verhalten der Vierbeiner wird natürlich gelobt und mit Leckerli und Streicheln belohnt.

Übungsleiter Peter Post ist gleichzeitig Sachverständiger des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW. Er führt auch den Wesenstest für Liste-2-Hunde und die Prüfung der Maulkorb- und Leinenbefreiung für das Ordnungsamt durch. Einzeltraining bei Fehlverhalten von Hunden wird ebenfalls angeboten. Die Trainer, Ausbildungswarte bzw. Übungsleiter müssen durch regelmäßige Schulungen ihren Ausbildungsstandard aktualisieren. Ansonsten würde die Zulassung gegenüber dem DVG (Deutscher Verband der Gebrauchshundesportvereine e.V.) verfallen.

Großes Vereinsjubiläum steht vor der Tür

Auf der grünen Anlage werden die Bedürfnisse der Hunde, aber auch der Menschen erfüllt, denn es gibt ein geräumiges Vereinsheim für das gesellige Miteinander. Schließlich gilt es im nächsten Jahr das 100-jährige Vereinsjubiläum groß zu feiern.

Kontakt
Hundesportverein DGV-MV Rotthausen 1920
Internet: www.hundesport-rotthausen.de
Mail: dvgmvrotthausen@t-online.de
Telefon: 0209 /130050