SSV/FCA erläuft 1.600 Euro für den guten Zweck

Geld fließt in vereinseigene Stiftung und den Rotthauser Seniorenclub

Sie spulten die meisten Kilometer ab: Philipp Wermuth (222 km, links oben), Jonas Wilbrandt (120 km, rechts oben), Tayyib Aslan (81,32 km, rechts mitte), Olaf Wewers (178,5 km, rechts unten) und das Altherren-Team (1.085,15 km). Montage: SSV/FCA

(JP) Was aus Spaß begann, um sich während der Fußballpause fit zu halten, endete in einem Geldsegen. Die Laufchallenge des SSV/FCA Rotthausen brachte sowohl der Peter-Czaplowski-Stiftung als auch dem Rotthauser Seniorenclub jeweils 800 Euro ein.

Anfang November waren die A-Jugend, die erste und die zweite Seniorenmannschaft sowie Altherren in eine Laufchallenge gestartet. Jedes Team sollte in Summe 200 km joggen, um während der Corona-bedingten Fußballpause fit zu bleiben. Da kam die Idee auf, die Läufe mit Spenden zu verbinden: 10 bis 20 Cent pro absolviertem Kilometer. So spendeten viele Mannschaftskollegen, aber auch Personen von außerhalb. Mehr als 2.500 km legten alle vier Teams zurück. Mit dem Geld für die Peter-Czaplowski-Stiftung werden Mitglieder der Jugendabteilung unterstützt, die sich beispielsweise keine neuen Fußballschuhe leisten können. Der Rotthauser Seniorenclub veranstaltet unter anderem Ausflüge.