Sprungbrett in die Arbeitswelt

Ob Versandhandel oder Baumarkt: Überall dort, wo Waren schnell und sicher bewegt werden müssen, werden gute Gabelstaplerfahrer gebraucht. Symbolfoto: AdobeStock/Lightfield/Studios

Info-Kooperation schafft Zukunft: 15 Teilnehmende finden feste Jobs

Gabelstaplerfahrer gesucht! Die Stellenbörsen sind voll von Jobangeboten wie diesem. Mit einer Informationsveranstaltung im Januar machte das QuartiersBüro Rotthausen gemeinsam mit dem Team „Job-Offensive“ und dem Bildungsträger Ruhrakademie Kundinnen und Kunden auch aus umliegenden Stadtteilen auf die enorme Nachfrage in der Zukunftsbranche Logistik aufmerksam – mit großem Erfolg!
Der Einladung folgten 25 potenzielle Kandidatinnen und Kandidaten ohne Schul- und/oder Berufsabschluss – Menschen also, die es auf dem Arbeitsmarkt schwer haben, wenn sie dort wieder Fuß fassen wollen. Der Träger Ruhrakademie bot den Zuhörern eine vierwöchige Qualifizierung zum Staplerfahrer oder als Flanschmonteur an – mit der Perspektive, im Anschluss in eine Festanstellung übernommen zu werden. Das Team „Bildung“ beantwortete vor Ort Fragen zur Unterstützung während der Qualifizierung durch das Jobcenter und händigte den Teilnehmenden auf kurzem Wege die erforderlichen Bildungsgutscheine aus. Das Konzept der Veranstaltung und die gute Kooperation zahlte sich aus. Das Interesse an der Qualifizierung war so groß, dass 15 Teilnehmende eine Anschlussbeschäftigung antreten konnten. „Diese Zahlen zeigen, dass unser Angebot ein sehr gutes, übersichtliches Sprungbrett und sehr praxisnah ist. Ab Tag eins integrieren wir die Arbeitgeber in die Weiterbildungsmaßnahmen,“ sagt Sergej Specht, Geschäftsführer der Ruhrakademie Dortmund. „Zuerst haben wir mit potenziellen Arbeitgebern gesprochen und dann erfragt, welche Arbeitskräfte sie suchen.“