Netzwerk stärkt Unternehmen

Wirtschaftsförderung koordiniert Hilfe in Corona-Zeiten – Über 200 Mail-Anfragen

Unmittelbar nach dem Lockdown des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft durch die Corona-Pandemie ist auf Initiative der Wirtschaftsförderung Gelsenkirchen am 20. März 2020 das Kompetenznetzwerk Wirtschaftshilfe Corona installiert worden. Alle Partner haben von Anfang an ihre Bereitschaft zur Mitwirkung gegeben.

Mit der Bundesagentur für Arbeit, dem Jobcenter Gelsenkirchen, der IHK NordWestfalen, der Handwerkskammer Münster, der Sparkasse Gelsenkirchen, der Volksbank Ruhr Mitte und den Arbeitsgeberverbänden Emscher-Lippe war sofort gewährleistet, dass Hilfestellungen für quasi alle Wirtschaftenden in Gelsenkirchen angeboten werden konnten. Diese Unterstützungsleistungen sind durch ein hohes Maß an Fachlichkeit und Knowhow der Partner geprägt.

Wegen der oftmals langen Warteschleifen über telefonische Hotlines wurde entschieden, die E-Mail Hotline corona-hilfe@gelsenkirchen.de zu installieren, die über die Wirtschaftsförderung eingerichtet wurde und gesteuert wird. Darüber war und ist gewährleistet, dass alle Hilfesuchenden umgehend durch die jeweiligen Partner betreut wurden und werden. Bislang sind über die E-Mail Hotline mehr als 200 Anfragen eingegangen. Dabei wurden von den Anfragerinnen und Anfragern die kurzen Reaktionszeiten positiv bewertet. Den Schwerpunkt bildeten Fragen zum Kurzarbeitergeld, Unterstützungsleistungen des Jobcenters, den Soforthilfen für Selbständige, Darlehen der KfW mit weitgehenden Haftungsfreistellungen, Fragen zum Arbeitsrecht sowie Fragen nach der Zulässigkeit bei der Ausübung verschiedenster gewerblicher Tätigkeiten und in freien Berufen.
Das Kompetenznetzwerk hat die Wirtschaftsteilnehmerinnen und Wirtschaftsteilnehmer bislang oftmals individuell persönlich beraten und wertvolle Unterstützungsleistungen gegeben. So konnten Beiträge geleistet werden, die Zeit des Lockdowns bis zu der sich jetzt abzeichnenden schrittweisen Normalisierung mit direkten Hilfestellungen zu überbrücken. „Die Allianz der Netzwerkpartner hat dazu beigetragen, den Wirtschaftenden in Gelsenkirchen eine Orientierung zu geben, um die besonderen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie anzunehmen. Die Netzwerkpartner sind in dieser schwierigen Zeit noch enger zusammengerückt und werden den Selbständigen und Freiberuflern auch zukünftig mit abgestimmten Unterstützungsangeboten hilfreich zur Seite stehen“, so Rainer Schiffkowski, Referatsleiter Wirtschaftsförderung.

Kontakt:
Stadt Gelsenkirchen, Referat Wirtschaftsförderung
Wissenschaftspark
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen
corona-hilfe@gelsenkirchen.de