Gesundheitsprojekt startet Logo-Wettbewerb

Jugendliche können attraktive Preise gewinnen

Das ist das alte Logo des Gesundheitsprojektes „Rotthausen – gesund und munter“. Das geht besser! Grafik: Stadt Gelsenkirchen

Kreativköpfe aufgepasst! Das Gesundheitsprojekt „Rotthausen – gesund und munter“ ist voll im Gange. Nun fehlt noch das passende Logo. Daher rufen die Stadt Gelsenkirchen und die AWO Gelsenkirchen/Bottrop einen Wettbewerb für Jugendliche aus, bei dem die besten Logo-Entwürfe prämiert werden. Es lockt ein Besuch im Escape Room.

Bis zu den Sommerferien können interessierte Kinder und Jugendliche ihre Vorschläge einreichen. Egal, ob gemalt, gebastelt, als Foto oder mit dem Computer erstellt: Der Gestaltungsspielraum kennt fast keine Grenzen. Die einzige Bedingung: „Der Name des Projektes sollte in dem Logo auftauchen“, sagt Maren Berendonck, die seit April als Gesundheitsförderin der Stadt Gelsenkirchen bei dem Projekt mitwirkt. Das Projekt soll Menschen in Bewegung bringen, über gesundheitliche Themen aufklären, zum Nachdenken anregen und zum gesundheitsförderlichen Handeln motivieren.

Die Stadt und die AWO Gelsenkirchen/Bottrop kooperieren für den Wettbewerb mit Schulen, Sportvereinen und kirchlichen Gruppen. Diese informieren die Jugendlichen über den Wettbewerb. Interessierte Kinder und Jugendliche können sich auch im Quartierszentrum der AWO in Rotthausen einen Info-Flyer abholen und dann dort ihren Entwurf wieder abgeben. Eine Jury aus Vertretern der Stadt und des Projektteams wird die einfallsreichsten Logos herausfiltern. Die Mühe bleibt nicht unbelohnt: Der Ersteller des Gewinnerentwurfes darf sich mit drei Freunden über einen Gutschein für einen Besuch im Escape Room des Alma Parks in Gelsenkirchen-Ückendorf freuen. Unter den übrigen Teilnehmenden verlosen die AWO und die Stadt 150 Trinkflaschen mit dem Gewinner-Logo.