Frischer Schwung bei Stadtteilerneuerung

Neue Stadtplanerin nimmt ihre Arbeit auf: Netzwerk erwartet spannende Diskussion

Janine Feldmann hatte die Betreuung des Stadtteilerneuerungsprogramms interimsmäßig übernommen.

(JP) Wie geht es mit der Stadtteilerneuerung voran? Janine Feldmann und Sarah Loch vom Referat für Stadtplanung der Stadt Gelsenkirchen werden diese Frage bei der nächsten Sitzung des Rotthauser Netzwerks beantworten. Diese findet am Donnerstag, 26. September, um 18.45 Uhr, im Gasthaus „Haus Beckmann – bei Moni“ statt.

Dann wird sich ebenfalls Sarah Loch als neue für das Quartier zuständige Stadtplanerin vorstellen. Sie ist seit dem 1. Juli im Amt und leitet die Geschehnisse in Rotthausen im Rathaus Buer.

Klaus Koschei, erster Vorsitzender des Rotthauser Netzwerks, freut sich auf die Diskussion mit Loch als Programmleiterin für Rotthausen und Feldmann, die als Leiterin der Abteilung Süd des Referates für Stadtplanung tätig ist.

Wegen der Suche nach einem Nachfolger für Andreas Beilein verzögerte sich die Realisierung von einigen Projekten im Stadtteil.

Im Dezember 2017 beschloss der Rat der Stadt, dass mehr als 22 Millionen Euro über zehn Jahre verteilt in den Stadtteil fließen. Das Stadtteilernuerungsprogramm nimmt aber erst jetzt wieder Fahrt auf.