Auszeichnung für Junge Engagierte

Mit Maske, aber trotzdem unverwechselbar: die
Evangelische Jugend Emmaus. Foto: Cornelia Fischer

Evangelische Jugend Emmaus erhielt einen Ehrenamtspreis

(GI) Die Evangelische Jugend Emmaus darf sich freuen Sie erhielt einen der drei Ehrenamtspreise 2020 in der Kategorie Gruppen.

Mit dem alljährlich von der Sparkasse Gelsenkirchen gestiftete und von der Stadt verliehene Ehrenamtspreis sollten für 2020 „junge Engagierte“ gewürdigt werden, Ehrenamtler im Alter von 14 bis 27 Jahren.

Elf Ehrenamtliche, die in der Emmaus-Kirchengemeinde aktiv sind, fühlten sich angesprochen. Die jungen Leute im Alter von 14 bis 24 Jahren bringen sich in der Gemeindearbeit, vor allem in der Kinder- und Jugendarbeit ein. Sie gestalten und leiten Gruppen- und Ferienangebote mit, übernehmen Verantwortung im Jugendausschuss der Gemeinde und bringen sich konstruktiv mit Ideen ein.

Sie helfen auch bei Gottesdiensten, Veranstaltungen und sonstigen Festivitäten. Gerade im Bereich Technik hat die Gemeinde aufgerüstet und die besagten Ehrenamtlichen sind dafür hauptsächlich verantwortlich. Sie arbeiten sich in die Technik ein und sorgen dafür, dass sie auch genutzt und bedient werden kann. So sind sie für die Tontechnik bei Live-Events, aber auch für Online-Andachten, den digitalen Adventskalender und für den neuen Social-Media-Auftritt verantwortlich.

Für diese beherzten Einsätze wurde die Gruppe nun der Ehrenamtspreis verliehen. Coronabedingt konnte leider keine offizielle Feier stattfinden, sodass der Preis nur überbracht wurde. Das mindert aber nicht die Freude über die Anerkennung. Auch die Gemeinde ist sehr stolz und gratuliert zu diesem verdienten Preis.

Namentlich sind die Gewinner Klara Hill, Leah Jovanovic, Sasha Kampmann, Charleen Konopka, Leon Klemp, Alina Pospich, Marvin Primus, Jan Primus, Stella Steffen, Till Sowa und Emely Zabel.