Arbeitsgruppe erstellt lange Mängelliste

Die Ziele Bochum und Gelsenkirchen-Zentrum sind ausgeschildert. Ein Hinweis auf Rotthausen fehlt bislang.

Bürgerverein setzt sich für einen fahrradfreundlicheren Stadtteil ein

(GG) Viele Fahrradwege führen in den Stadtteil oder aus ihm heraus. Trotzdem ist Rotthausen bisher nicht im Landestradwegenetz verzeichnet. Der Bürgerverein möchte das ändern.

Die Liste der Ärgernisse ist lang: Beim Radweg Auf der Reihe fehlt eine Bordsteinabsenkung, die Radwegeführung an der Steeler Straße ist lückenhaft.

Die von der Stadt Gelsenkirchen empfohlene Radverbindung vom Landschaftspark Mechtenberg über die Schemann- und Belforter Straße hat keine Beschilderung. Zudem ist der Anschluss an den Zollvereinweg an der Grünanlage Auf der Reihe ist nicht ausgeschildert.

Eine dafür gegründete Arbeitsgruppe des Bürgervereins erstellte eine Mängelliste und diskutierte diese mit Stefan Behrens, Fahrradexperte vom Referat Verkehr der Stadt Gelsenkirchen, und äußerte ihre Anregungen und Vorschläge. Ein erstes Ergebnis könnte sein, dass die Wegweisung im Landesradwegenetz künftig auch Rotthausen erfasst. Ein Folgetreffen mit dem Referat Verkehr ist geplant.