Zwei Jahre neue Nachrichten von nebenan

Martina Rudowitz (2.v.l.), erste Bürgermeisterin der Stadt Gelsenkirchen, gratulierte dem Team der Rotthauser Post zum Zweijährigen (v.l.): Sigrid Lundius-Gorges, Grafik, die Redakteure Hans-Günter Iwannek, Ellen Reinhardt und Julian Preuss, Chefredakteurin Susanne Schübel, Klaus Koschei, Vertrieb, und Ioanna Döringer, stellvertretende Chefredakteurin. Nicht auf dem Foto: Redakteur Georg Gerecht.

Weiteres Verteilgebiet, private Anzeigen, mehr Seiten – Quartierszeitung will Angebot 2019 erweitern

Aktuell, lokal, frei Haus. Seit zwei Jahren wird die wiederbelebte Rotthauser Post jeden zweiten Dienstag in alle Haushalte des Quartiers geliefert – frisch bepackt mit spannenden Nachrichten  und Geschichten aus der Nachbarschaft. Das feierte das neunköpfige Redaktionsteam im Dezember bei einer kleinen Geburtstagfeier mit Unterstützern und Kooperationspartnern in der Gaststätte „Bei Onkel Hans“.
„Ohne die Rotthauser Post wäre der Stadtteil ein ganzes Stückchen ärmer“, gratulierte Martina Rudowitz, erste Bürgermeisterin der Stadt Gelsenkirchen. „So bekommen die Bürger viele interessante Infos direkt nach Hause geliefert. Das ist keine Selbstverständlichkeit und stärkt den Zusammenhalt untereinander. Ich wünsche den neuen Nachrichten von nebenan ein langes und gesundes Leben.“ Ein vitales Jahr 2019 hat das Redaktionsteam der Rotthauser Post bereits in den Blick gefasst. „Wir haben engagierte Redakteure, die Monat für Monat interessante Themen aufs Papier bringen, und viele treue Anzeigenkunden, die uns die kostenfreie Verteilung unserer Zeitung ermöglichen. Darauf können wir bauen“, erklärte Chefredakteurin Susanne Schübel. Wenn das so bleibt, kann zukünftig das Angebot der Zeitung erweitert werden. „Im neuen Jahr richten wir unseren Blick gen Feldmark, um ein weiteres Verteilgebiet zu erschließen und den Lesern neue Orte und Themen zu präsentieren. Im Zuge dessen wollen wir auch die Seitenanzahl unserer Ausgaben erweitern.“ Auch bei den Anzeigen tut sich was. Im Jahr 2019 sollen Privatpersonen Inserate schalten können.