Wohnzimmer feierte Geburtstag

Projekt für Alleinstehende ab 40 Jahren kommt an

(GI) Die Monate vergingen wie im Fluge und schon ist ein ganzes Jahr um: Das zweijährige Projekt „Rotthauser Wohnzimmer“ feierte Geburtstag. Anfang August 2017 im ehemaligen Konfirmandenraum der Evangelischen Kirche an der Steeler Straße öffnete es seine Pforten. Ziel war es, für alleinstehende Menschen, etwa ab 40 Jahren, ein Café mit Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, ganz ohne Verzehrkosten. Das kam an. Zum Geburtstag des Projekts hatten Pfarrerin Dr. Zuzanna Hanussek als Projektleiterin und Koordinatorin Barbara Bienert (v.l.) zur Feier eingeladen. Selbst der Superintendent des Kirchenkreises war der Einladung gefolgt. Nach der Begrüßung der Leiterinnen und einem launigen Laudatio durch Heidi Sobotka boten Teilnehmer des Salsakurses des Wohnzimmers eine Tanzeinlage und zeigten, was sie in kurzer Zeit gelernt hatten.