TCR ist auf Spenden angewiesen

Tennisclub ist sportlich erfolgreich – aber die finanzielle Lage ist angespannt

Keine besonders guten Nachrichten für Rotthausens Tennisclub: Der TCR ist wie im Vorjahr auch in der Saison 2019 auf Spendenbereitschaft angewiesen. Demgegenüber steht ein sportlich erfolgreiches Jahr 2018. Zudem terminierte der Vorstand den Zeitraum für die Platzsanierung.

Auf die Mitglieder des TC Rotthausen könnte in diesem Jahr eine erhebliche Erhöhung des Mitgliedsbeitrages zukommen, denn die finanzielle Situation des Tennisclubs ist weiterhin angespannt. Das erklärte Karola Eggert, Kassenwartin des Vereins. Demnach braucht der Club die finanzielle Unterstützung der Mitglieder, die im vergangenen Jahr zahlreich gespendet haben.

Drei Teams im Sommer gemeldet

Sportwart Karl Bories blickte auf eine erfolgreiche letzte Sommersaison zurück. Beim „Vier-Vereine-Turnier“ entschied der TCR drei der vier Endspielteilnahmen für sich, was gleichzeitig den Gewinn des Mannschaftspokals bedeutete. Zudem nahmen mehrere Mitglieder bei Stadt-, Bezirks- und Westfalenmeisterschaften teil – und das sehr erfolgreich: So sicherte sich Klara Brüning des Titel bei den Marler Stadtmeisterschaften in der Altersklasse Damen60. Im Finale setzte sie sich gegen ihre Mannschaftskollegin Bärbel Deska durch.

Damen60-Mannschaft bleibt in der Regionalliga

Zudem sicherte sich die Damen60-Mannschaft den Klassenerhalt in der Regionalliga – Deutschlands höchster Spielklasse in der dieser Alterskategorie. Somit wird auch in der anstehenden Sommersaison eine Damen60-Mannschaft starten. Zusätzlich wurde ein Herren60-Team in der Kreisliga und ein Herren65-Team für die Bezirksliga gemeldet. Damit ist der Spielbetrieb im kommenden Sommer gesichert.