Strom aus dem hohen Norden

Versicherungsmakler Maik Kmieciak bringt Flensburger Energie in die Rotthauser Haushalte

Und am Ende des Jahres kommt sie doch: Eine satte Nachzahlung bei der Stromrechnung. Wer sein Geld lieber für die schöneren Dinge des Lebens nutzen möchte, sollte sich nach einem neuen Stromanbieter umsehen. Maik Kmieciak steht über die Grenzen von Rotthausen hinaus mit Rat und Tat zur Seite und sucht den günstigsten Tarif – bis in den hohen Norden Deutschlands nach Flensburg.

Wie kommt man auf die Idee, in Rotthausen Strom aus Flensburg zu beziehen? Für Versicherungsmakler Maik Kmieciak ganz einfach: „Ich habe zuerst nach dem günstigsten Tarif für mich selbst gesucht, weil mein Stromanbieter zu teuer wurde. So bin ich dann nach langer Recherche auf die Stadtwerke Flensburg gestoßen. Der Tarif, der mir dort angeboten wurde, war einfach unschlagbar.“ Seit dem 29. Januar 2014 zählt sich Kmieciak stolz als erster Kunde des Stromanbieters in Rotthausen. Zunächst hat er nur Freunde und Verwandte mit der „Nord-Energie“ angesteckt, seit drei Jahren bietet er den Stromtarif aber auch in der Gelsenfinanz-Filiale an der Karl-Meyer-Straße 34 an. „Ich war sozusagen selbst das Versuchskaninchen, bis ich komplett von den Leistungen überzeugt war. Aber mittlerweile haben mehr als 500 Haushalte und Firmen Strom oder Erdgas aus Flensburg. Selbst in Remscheid habe ich einige Mandanten, die den Strom aus dem Norden nutzen.

Atomfreier Strom und klimaschutzbezogenes Handeln

Die Stadtwerke Flensburg sind ein konzernfreier Strom- und Erdgasversorger, der komplett der Stadt Flensburg gehört und im Jahr 1854 gegründet wurde. In Flensburg beziehen rund 55.000 Privatpersonen und Unternehmen Strom der Stadtwerke – Bundesweit nutzen 145.000 Kunden den nördlichen Stromanbieter. Die Energie aus dem eigenen modernen Kraftwerk an der Flensburger Förde wird in umweltschonender Kraft-Wärme-Kopplung produziert. Als Gründungsmitglied des Flensburger Klimapakts engagieren sich die Stadtwerke Flensburg gemeinsam mit Unternehmen, Institutionen und öffentlichen Einrichtungen der Stadt für klimaschutzbezogenes Handeln. Seit 2012 gibt es Strom für Kunden im Netzgebiet nur atomstromfrei.

In der Flensburger Zentrale

Maik Kmieciak hat selbst einen direkten Draht zu der Stadt im Norden. „Als ich mich entschlossen habe, die Stadtwerke Flensburg in Rotthausen zu vertreten, bin ich extra zur Zentrale in Flensburg gefahren. Das war eine richtige Tagestour. Dort habe ich mir eine Energiemaklervollmacht ausstellen lassen. Mit der Vollmacht kann ich direkt in meinem Büro Vertragsänderungen durchgeben – ohne vorher bei der Firma anklingeln zu müssen.“

Gute Anbindung in Rotthausen

Eigentlich hat der gebürtige Heßler zunächst als Kraftfahrzeugmechaniker gearbeitet. „Mein damaliger Nachbar und heutiger Kollege Klaus Koschei meinte, dass ich das Zeug zum Versicherungsmakler hätte.“ Seit 1993 arbeitet er in der Versicherungsbranche – Beide verselbstständigten sich im Jahr 2004 und eröffneten im Jahr 2007 das Gelsenfinanz-Büro auf der Karl-Meyer-Straße. Dort ist der 54-jährige Versicherungsmakler bekannt wie ein bunter Hund und grüßt seine Mandanten vom Fenster aus. „Ich mag‘ die lockere Atmosphäre in Rotthausen und die entspannten Gespräche hier in meinem Büro.“