Spielabbruch im Derby

SSV/FCA-Nachwuchs siegt im Pokal gegen DJK TuS

(JP) Die U19-Junioren des SSV/FCA und DJK TuS Rotthausen trafen in der ersten Runde des Gelsenkirchener Kreispokals aufeinander. Schiedsrichter Carsten Liebs brach die turbulente Partie ca. 20 Minuten vor Spielende ab. Der SSV/FCA zog in die nächste Runde ein.

Wegen einsetzender Dunkelheit unterbrach Liebs zunächst das Spiel auf dem Rasenplatz der Bezirkssportanlage „Auf der Reihe“, um es auf dem angrenzenden Kunstrasenplatz fortzusetzen. Dieser ist mit einer Flutlichtanlage ausgestattet. Die Unterbrechung bei Dunkelhei und der Wechsel auf den Kunstrasen waren vor der Partie mit beiden Teams abgesprochen. Der Mannschaftsverantwortliche des DJK TuS weigerte sich jedoch später, die Begegnung seines Teams auf dem künstlichen Untergrund fortzusetzen. Der Schiedsrichter beendete das Pokalspiel daraufhin frühzeitig.
In den bis dahin gespielten 67 Minuten wandelte der SSV/FCA Rotthausen einen 0:1-Rückstand in ein 3:1-Sieg um. Bereits in der zweiten Minute traf der DJK TuS nach einer Ecke zum 0:1. Torwart Leon Koslowski bewahrte den SSV/FCA in der ersten Halbzeit vor einem höheren Rückstand. Wegen eines heftigen Fouls kurz vor der Halbzeit zeigte der Schiedsrichter einem DJK TuS-Stürmer zudem die rote Karte. Der DJK TuS spielte in Unterzahl weiter.

Ali Dülger glich nach der Pause für den SSV/FCA aus. Giuliano Sabatino erhöhte auf 2:1, während Leon Rukolli per Foulelfmeter das 3:1 erzielte. Dies war nach Abbruch gleichzeitig der Endstand. Der Sieg des SSV/FCA wurde bereits vom Staffelleiter bestätigt. Die A-Junioren ziehen deshalb nach einer guten Leistung in die nächste Runde des Kreispokals ein.