Schüler engagieren sich für Klimaschutz

Jan und Luis Bretinger organisieren „Plant for the Planet“-Workshops bei der Grünfläche „Auf der Reihe“

(GI) Zwei Rotthauser Schüler, Jan Bretinger und sein jüngerer Bruder Luis,  wissen schon genau, was man für den Klimaschutz tun kann. Jan darf sich schon seit fünf Jahren „Botschafter für Klimagerechtigkeit“ nennen. Luis hat in der Schule eine „Plant for the Planet-AG“ gegründet. Im November organisierten sie im Evangelischen Gemeindezentrum eine Kinderakademie von „Plant for the Planet“.

Das Projekt ist eine Kinder- und Jugendinitiative, deren Ziel es ist, ein Bewusstsein für globale Gerechtigkeit und den Klimawandel zu schaffen. Beim Aktionstag in Rotthausen gab es morgens mit 23 anwesenden Schülern Workshops und Vorträge über Klimawandel und Bäume und ein Training wie man Vorträge zu diesen Themen halten kann. Mittags wurden dann an der Straße „Auf der Reihe“ auf einer Grünfläche mit Unterstützung von Gelsendienste zehn Hainbuchen gepflanzt.
Da konnten die Schüler selbst mit anpacken und hatten auch noch Spaß dabei. „Bäume filtern ab einer gewissen Größe bis zu 60 Zentner Feinstaub im Jahr. Je mehr wir pflanzen, desto sauberer wird die Luft in ein paar Jahren sein“, so Bereichsleiter Werner Rümping von Gelsendienste, der die Aktion begleitete.