Neues Gesicht im Quartier

Nicole Krause ist die neue Teamleiterin der APD-WG „Leben in Rotthausen“

(ID) Sie ist das neue Gesicht in der APD-Demenz-Wohngemeinschaft „Leben in Rotthausen“: Nicole Krause ist die Nachfolgerin von Theresia Hasenau. „Ich weiß, dass ich in große Fußstapfen trete.“

Seit knapp einem Monat leitet die gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin die Geschicke in der alten Hilgenboomschule. Auch ihre Kinder, Sohn Finnley (2) und Tochter Liara (6), begutachteten bereits den neuen Arbeitsplatz ihrer Mutter. „Ich habe die beiden in der WG vorgestellt. Die Mieterinnen und Mieter haben sich sehr über den Besuch gefreut“, so die alleinerziehende Mutter. „Ich bin froh, dass mir die APD die Möglichkeit gibt, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen – auch wenn die Tagesmutter mal krank ist.“ Im Quartier will sich die 32-jährige für einen stärkeren Austausch zwischen Kindertagesstätten und der WG einsetzen.

„Wir freuen uns immer über frischen Wind und Besuch von den kleinen Bürgerinnen und Bürgern. Gemeinsame, generationenübergreifende Veranstaltungen können das Quartier noch bunter machen.“