Mehr Personalbedarf? Neue Chancen nutzen

QuartiersBüro informiert Arbeitgebende über Fördermöglichkeiten

Seit Januar 2019 gilt das neue Teilhabechancengesetz für Menschen, die seit langer Zeit ohne Job sind. Es ist Teil des Konzepts „MitArbeit“ der Bundesregierung zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit. Teilnehmenden wird während der Förderung eine ganzheitliche beschäftigungsbegleitende Betreuung angeboten, die das Arbeitsverhältnis stabilisieren soll. Notwendige Qualifizierungen sind ebenfalls förderfähig. Arbeitgebende, die Personen aus dieser Zielgruppe einstellen, erhalten für die Dauer von maximal fünf Jahren einen Lohnkostenzuschuss. Dieser beträgt in den ersten beiden Jahren 100 Prozent auf Grundlage des gesetzlichen Mindestlohns oder eines gezahlten Tariflohns. Ab dem dritten Jahr des Arbeitsverhältnisses sinkt er jährlich um 10 Prozentpunkte ab. Für notwendige Qualifizierungen können dem Arbeitgebenden 3.000 Euro je Förderfall erstattet werden. Interessierte Arbeitgebende erhalten im Quartiersbüro Beratung und Informationen, wie sie das neue Gesetz für ihr Unternehmen nutzen können.

QuartiersBüro Rotthausen Karl-Meyer-Straße 23
45884 Gelsenkirchen
Telefon 209 / 40528659
mo-do 9-12.30 Uhr und 13.30-16 Uhr, fr 9-13 Uhr