GGW baut Barrierefrei

Erster Spatenstich an der Schonnebecker Straße

Um den Bedarf an barrierearmen Neubauwohnungen in Rotthausen zu decken, errichtet die GGW (Gelsenkirchener Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft), eine Tochter der Stadt, zur Zeit zwei Wohngebäude mit aufgesetztem Staffelgeschoss. Der Bau des ersten Gebäudes an der Steeler Straße/Ecke Schemannstraße ist schon ziemlich weit fortgeschritten.

Für das zweite Gebäude, das etwa 50 Gelsenkirchenern in 34 Ein- und Zweipersonenhaushalten Lebensraum bieten wird und das genau neben dem Städtischen Seniorenheim an der Schonnebecker Straße liegt, erfolgte am Donnerstag, 14. September, der erste Spatenstich. In Anwesenheit von Oberbürgermeister Frank Baranowski, den Geschäftsführern der GGW,  den Architekten, Vertretern der Politik und der Stadtverwaltung wurde nach den Eröffnungsreden eine Talkrunde gebildet, um die anwesenden Gäste und die Presse über Einzelheiten des Bauvorhabens zu informieren. Danach schritt man zur Baustelle, um den symbolischen ersten Spatenstich auszuführen.