GE Putzt auch in Rotthausen

Ruhepause nach der Putzaktion: Johannes Mertmann, Andreas Lange, Günter Iwannek, Klaus Koschei, Ellen Reinhardt, Sabine Todzy und Martina Mail vom Generationsnetz Gelsenkirchen (von links)

(GI) Am Samstag, 16. März, lief wieder in ganz Gelsenkirchen die Aktion „GEputzt“. Überall fanden sich Einzelpersonen und Gruppen bereit, ihre Umgebung oder Teile ihres Stadtteils in Kooperation mit Gelsendienste außer der Reihe von Müll und Unrat zu befreien.

Fast 2.000 Gelsenkirchener machen mit diesem gemeinsamen Frühjahrsputz. Auch in Rotthausen starteten bei anfänglichem Regenwetter Bürgerverein, SPD und Rotthauser Netzwerk am Samstag Morgen bewaffnet mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifern.
Mitglieder des Rotthauser Netzwerk säuberten den Dahlbuschpark an der Steeler mit dem dazugehörigen Spielplatz, dessen Patenschaft das Netzwerk vor einigen Jahren übernommen hat, von einer Menge Müll, der dann von Gelsendienste abtransportiert wurde.
Anschließend traf man sich nach der Aktion zu einem kleinen Imbiss in der Bäckerei Gatenbröcker auf der Karl-Meyer-Straße.