Elektronische Tafeln für 19 Klassen

Ein echter Hingucker: Historische Turmschule für 300.000 Euro renoviert – 80 neue Fenster – Neue Computer und Beamer

Viele Rotthauser Bürger haben sich  gefragt, warum die historische Fassade und der imposante Turm der Turmschule an der Schonnebecker Straße fast ein Jahr lang eingerüstet waren.
Jetzt sind die Umbau- und Renovierungsarbeiten abgeschlossen. Unser Redaktionsmitglied Günter Iwannek sprach mit dem Hausmeister Milan Zujevic, der die Renovierungsarbeiten begleitete.

Es wurden rund 80 neue Fenster eingebaut, nachdem die Fensterstürze freigelegt, entrostet, neu beschichtet und wieder verputzt wurden. Die gesamte Fassade der Schule wurde abgestrahlt, Risse im Mauerwerk verputzt und die Fassade neu beschichtet. Die Dachrinnen wurden zum Teil erneuert.

Der historische Balkon mit den Figuren über dem Eingangsbereich wurde aufwendig saniert.
Innen wurde das Sekretariat der Schule umgebaut und mit einem Durchbruch versehen, sodass jetzt die Rektorin, die Konrektorin und die Sekretärin jetzt jeweils abgeschlossene Räume haben.

In allen 19 Klassenräume wurden als Ersatz für die konventionellen Schultafeln elektronische Tafeln eingebaut. Dazu kamen jeweils neue PCs und Beamer. Auch die Schreibtische und Stühle für die Lehrer wurden erneuert. Laut Auskunft des Referats Hochbau sind rund 300.000 Euro verbaut worden. Die Sanierung werde für alle Schüler neue Lernmöglichkeiten und Perspektiven eröffnen.