BIG IS BEAUTIFUL

Schick aussehen ist doch keine Frage der Kleidergröße – Marlies Harnack-Graw macht Frauen von Format Lust auf Mode

Biggest Loser“ war gestern, Marlies Harnack-Graw kleidet „Biggest Winner“ ein. Das sind Frauen mit Format, die auch in der Mode mit der Zeit gehen wollen. Ein Besuch in dem kleinen, hübschen Laden an der Hilgenboomstraße räumt in Windeseile mit dem Vorurteil auf, dass bei Kleidergröße 60 nur geblümte Zirkuszelte getragen werden dürfen. „Ich liebe mein Lädchen und meine Kundinnen“, sagt die „Mode hat Größe“-Chefin. Und das ist von der ersten Sekunde an zu spüren.

Ein Besuch bei Marlies Harnack-Graw ist immer ein lohnenswertes Erlebnis. Das liegt zum einen an der beachtlichen Auswahl schicker Blusen, Tunikas, Hosen, Jacken und Mäntel, die wohlsortiert an den Ständern hängen. Noch viel mehr aber liegt es an Marlies Harnack-Graw selbst. Sie ist eine charmante Beraterin, zu der Kundinnen direkt Kontakt finden. Die Chefin ist winzig und rundlich, sie strahlt, sprudelt und verströmt die direkte Herzlichkeit, die es so nur im Ruhrpott gibt. Gleichzeitig ist Marlies Harnack-Graw für ihre Mode das beste Modell: Schmeichelnde Schnitte, qualitätvolle Stoffe und Hingucker-Accessoires wie Ketten oder Schals sorgen dafür, dass garantiert niemand auf die Idee kommt, Marlies Harnack-Graw müsse 75 Kerzen auf ihrer Geburtstagstorte auspusten.

Dem Quartier verbunden

Kunden zu begeistern – das liegt Marlies Harnack-Graw im Blut. Die gebürtige Hernerin und Mutter einer erwachsenen Tochter hat ihr Leben mit Erfolg das getan, was ihr Spaß macht. Erst als Sekretärin, dann als Pharmaberaterin für Ärzte und schließlich als Mode-Kauffrau mit eigenem Lädchen. Anfangs verkaufte sie in Herne, dann in Schalke und Horst, jetzt in Rotthausen, wo es ihr am allerbesten gefällt. Dabei könnte sie seit zehn Jahren ihren Ruhestand genießen, doch dieser Gedanke verbietet nach der ersten Begegnung mit ihr von selbst.
Viel schöner als mit dem Gatten daheim auf den Sofa findet sie es, wenn eine pfundige Kundin plötzlich den Mut zeigt, ihre Rundungen in einem neuen Outfit selbstbewusst zu präsentieren, und sich dabei endlich mal wieder lächelnd im Spiegel bewundert. In solchen Momenten hat Marlies Harnack-Graw richtig Spaß. Kompetent und mit sicherem Blick für das Passende macht sie ihre Kundinnen mit dem gepflegten Warenangebot vertraut. Bekannte Marken wie Mona Lisa, That‘s me oder AKH verkauft sie bereits seit vielen Jahren und pflegt gute Kontakte zu den Herstellern. Auf den Bügel kommt aber nur, was ihr selbst gefällt.

Ihre Entscheidung, in Rotthausen noch einmal durchzustarten, hat Marlies Harnack-Graw keine Sekunde lang bereut. Sie fühlt sich dem Stadtteil verbunden, engagiert sich im Rotthauser Netzwerk, gab von der ersten Ausgabe an Starthilfe für die Rotthauser Post und lässt sich mit ihrer Tochter auch beim neuen Damenstammtisch blicken. MHG – die Initialen ihres Vornamens – hat Marlies Harnack-Graw als Grundlage für ihren Slogan gewählt: Mode hat Größe. Wie schön, dass diese Aussage auch für die Chefin selbst zutrifft.