Altes Haus wird wieder jung

Thorsten Rehberg (li.) und Anette Oduro-Boadi sind Geschäftsführer der St. Antonius-Haus Herten gGmbh. Wilhelm Tax (2. von links) und Klaus Nadolny leiten die Geschicke der GfW in Rotthausen.

„Fit for family“: GfW verwandelt Immobilie an der Brombergerstraße 76 in ein St. Antonius-„Familienhaus“

Die GfW Gesellschaft für Wohnungsbau hat an der Brombergerstr. 76 in Gelsenkirchen-Rotthausen ein komplettes Haus renoviert und die Voraussetzung geschaffen, dieses Gebäude an die St. Antonius-Haus gGmbH Herten zu übergeben.

Dieses Haus ist nun ein sogenanntes Familienhaus „Fit for family“ und bietet unter der Schirmherrschaft der St. Antonius-Haus gGmbH ein betreutes/stationäres Wohnen für schwangere Frauen, aber auch für Mütter und Väter, die alleine für ein Kind oder mehrere Kinder sorgen.

Das Angebot bietet vier Plätze für Eltern bzw. für Mütter oder Väter sowie sechs Plätze für Kinder. In der Phase der Neuorientierung, Verselbstständigung und Abnabelung vom Familienhaus sind weitere Plätze für Eltern und Kinder vorgesehen. Die zentrale Ausrichtung des Familienhauses „Fit for Family“ ist die konsequente Familienorientierung und Elternaktivierung auf Grundlage von Betreuung und Pädagogik.

Die Familie steht im Vordergrund. Die Betreuungsintensität orientiert sich am konkreten Hilfebedarf der Familien. Klaus Nadolny, Geschäftsführer der GfW, ist stolz und glücklich über das gelungene Projekt: „Mit der Renovierung und dem Umbau des Hauses wurde die Möglichkeit geschaffen, dass die gemeinnützige Gesellschaft St. Antonius-Haus aus Herten nun auch in Gelsenkirchen-Rotthausen Familien unterbringen kann. Dies sehen wir als eine Bereicherung für Gelsenkirchen und den Stadtteil Rotthausen.“