10 Jahre Kaffee für den guten Zweck

Das Rotthauser Kirchen-Café unterstützt internationale Projekte

(GI) In diesem Jahr blickt das Roki-Café, das Rotthauser Kirchen-Café im Evangelischen Gemeindehaus an der Schonnebecker Straße 25, auf eine 10-jährige Erfolgsgeschichte zurück.

Gegründet im Jahr 2008, hat das Café in all den Jahren vielen Leuten, Gruppen und Vereinen Kaffee und Tee aus fairem Handel, Kuchen, Torten und Snacks durch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer serviert. Es erfreute sich einer immer größeren Beliebtheit, zumal auch die Preise „fair“ blieben. Die Erlöse wurden bisher immer für gemeindliche bzw. soziale Aufgaben wie Bibeln für die Konfirmanden, Spenden für das Frauenhaus, die Kuba-Hilfe und die Katastrophenhilfe der Diakonie genutzt.
Nach dem plötzlichen Tod des Leiters Reiner Kudies im Jahr 2017, der auch oft noch die Kuchen selber backte und alles dafür tat, dass sich die Gäste willkommen und gut bedient fühlten, hat sich das Team zusammen gesetzt und gemeinsam überlegt, wie es weitergehen sollte. Viele organisatorische Aufgaben waren von Reiner Kudies erfüllt worden und so musste einiges überdacht, geplant und verteilt werden. Es stand bald fest: das Roki-Team macht weiter! Helmut Giga, der viele Jahre als Presbyter in der Gemeinde aktiv war, erklärte sich bereit, die Verantwortung für die Abrechnungen und alles was damit zusammen hängt, zu übernehmen.

Alle Besucher sind weiterhin herzlich willkommen. Ausgewählte Getränke und Kuchenspezialitäten werden in bewährter Qualität wie bisher vom Team des Cafés angeboten. Die Erlöse dieser ehrenamtlichen Tätigkeit fließen wie bisher in oben genannte Projekte.

Die Öffnungszeiten:
Mittwochs und Donnerstags von 15 bis 17 Uhr, an jedem 3. Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst Kirchcafé.